Leben in Thailand | Visum Thailand | Lebenshaltungskosten

Leben in Thailand

Auto oder Moped in Thailand kaufen


Es ist eigentlich ganz einfach: Um ein Fahrzeug, gleich welcher Art zu kaufen brauchen Sie:

  • Eine Kopie von Ihren Reisepass mit einem gültigen Non-Immigrant oder Touristen Visum. (Der 30 Tage Einreisestempel reicht hier nicht aus).
  • Eine Meldebescheinigung von der Immigration (die bekommen Sie auf Anfrage wenn Sie sich wie vorgeschrieben, innerhalb von 24 Std. nach der Einreise dort melden)
  • Geld, um das Fahrzeig zu bezahlen

Mit diesen Unterlagen gehen Sie ins Geschäft, suchen sich aus was Sie haben wollen, bezahlen und fahren in der Regel mit dem Auto oder dem Moped gleich nach Hause. Anstelle des Nummernschildes erhalten Sie ein vorläufiges (rotes) oder gar keins. Das Orginale bekommen Sie erst nach ca. 5-6 Monaten.
Die Anmeldeformalitäten für Versicherung und Straßenverkehrsamt erledigt das Geschäft. Sie erhalten zunächst nur eine Art Kaufbestätigung, darin sollte Ihr Name, der Typ und die FG Nummer des Fahrzeuges auftauchen.

Tipp: Wenn Sie nun mit Ihrer "Thaifrau" das Geschäft aufsuchen wird der Verkäufer vorschlagen das Fahrzeug doch auf die Frau anzumelden, das sei viel einfacher..... Ist es, für den Verkäufer, denn er muß weniger Papiere zum Straßenverkehrsamt schleppen, das ist alles.
Gehen Sie am besten alleine los um das Fahrzeug zu kaufen, denn wenn sie den Vorschlag des Verkäufers ablehnen und das sollten Sie dringend, wird Ihre thail. Hälfte evtl. ein paar Tage schmollen aber das geht wieder weg.....
Wenn das Fahrzeug nicht auf Ihren Namen gemeldet ist, können Sie es gleich abschreiben. Beim nächsten Krach checkt die Frau aus und das Auto oder Moped ist mit weg. Sie haben dann auch vor der Polizei keinen Anspruch darauf!

Lesen Sie auch: Autokauf in Bangkok, so geht's. Ein Report.

Mopeds kann man auch langfristig mieten. Das kostet zum Teil nur 2000 - 3000,- Baht pro Monat und wirkt auf den 1. Blick sehr günstig. Aber bedenken Sie: Schon nach ca. 12 Monaten haben Sie das Geld für ein Eigenes an Miete ausgegeben.

Autoversicherung in Thailand:
In Ihrem eigenen Interesse sollten man über die Pflichtversicherung hinaus eine Haftpflicht - oder am Besten eine Vollkasko-Versicherung abschließen. Die gesetzlich vorgeschriebene Personen - Versicherung zahlt im Schadensfall maximal 50000,- Baht und dies auch nur für Personenschäden. So könnte es durchaus passieren, daß Sie bei einem Unfall unter Umständen bis zur endgültigen Klärung der Schadenssregulierung im Polizeigewarsam verbingen müssen.

TÜV
Kaum zu glauben aber sowas ähnliches gibt es auch in Thailand. Autos, die älter sind als 7 Jahre oder Motorräder die älter sind als 5, müssen bei der jährlichen Entrichtung der KFZ Steuer einen kleinen Test durchlaufen. Dabei werden in der Regel aber nur Fahrgestellnummer, Bremsen, Abgas und Licht überprüft. Böse Überrschungen hat es hier schon bei Ausländern mit extrem getunten Karosserien gegeben. Da mußte einiges wieder in den Originalzustand zurück versetzt werden. Es ist also Vorsicht geboten, wenn Sie ein "verändertes" Fahrzeug von einem Einheimischen kaufen.
Die KFZ Steuer und Versicherung muß pünklich gezahlt werden, sonst wird eine Penalty, also Strafe fällig. Bei Fahren ohne gültigen Versicherungsschutz kann sogar eine empfindliche Strafe von bis zu 20000,- Baht fällig werden.