Leben in Thailand | Visum Thailand | Lebenshaltungskosten

Leben in Thailand

Leben in Thailand mit ED Visum


Eine weitere Möglichkeit für alle Altersgruppen, längerfristig in Thailand zu bleiben, ist der Aufenthalt mit dem Non-Immigrant Visum der Kategorie "ED" (Education).

Voraussetzung für ein solches Visum, ist die Anmeldung für einen Kurs oder Lehrgang bei einer dafür akkreditierten Schule in Thailand. Bei der TLS oder CTLS Language School etwa, stehen Kurse für die thailändische Sprache, Englischkurse und auch Kurse in thailändischer Kultur und Ethik zur Auswahl.

Ganz billig ist so ein Unterfangen aber nicht, ein 200 stündiger Sprachkurs für Thai etwa, kostet gleich mal 28.000,- Baht an Gebühren, dazu kommen dann nochmal 1900,- Baht alle 3 Monate (90 Tage) für die Verlängerung des ED Visums. Dafür spart man sich dann allerdings die Ausreisen alle drei Monate.

Theoretisch gesehen kann man dieses Visum auch schon von Deutschland aus beantragen, indem man die ganze Anmeldeprozedur bei der Schule über das Internet erledigt aber ich glaube, es ist einfacher alles von Thailand aus zu erledigen. Hier die einzelnen Schritte im Überblick:

  • Schule kontaktieren und sich für einen Kurs entscheiden und anmelden
  • Anzahlung von 50% der Schulgebühr und Abgabe einer Kopie des Reisepasses und 12(!) Passfotos. (Von Deutschland aus müßte das alles mit der Post hin und her geschickt werden.)
  • Die Schule stellt dann den Antrag für das ED Visa beim Bildungsministerium, welches für die Bearbeitung ein paar Tage oder Wochen benötigt.
  • Wenn der Antrag dann genehmigt und zurück bei der Schule ist, reist man mit diesem Antrag zu einer thailändischen Botschaft oder Konsulat im Ausland (Malaysia, Singapur, Laos o. ä.) und beantragt dort, mit den vorhandenen Unterlagen der Schule, ein Non-Immigrant "ED" Visum. Die Ausstellung ist in der Regel innerhalb von 24 Stunden erledigt, wie bei anderen Visas auch.
  • Mit dem Visum reist man dann wieder nach Thailand ein und erhält an der Grenze zunächst die üblichen 90 Tage.
  • Vor Ablauf der 90 Tage geht es dann wieder zur Immigration um das Visum für 1900,- Baht für weitere 3 Monate zu verlängern.

Achtung: Auf Phuket ist man jetzt (Nov. 2014) dazu übergegangen, die Inhaber der ED Visa zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie auch wirklich an den Kursen teilnehmen. Wer gegen diese Auflage verstößt und das Visum nur benutzt um länger im Land bleiben zu können, wandert womöglich in Gefängis und wird abgeschoben.

Die Vorteile des ED Visum sind neben dem Sprachkurs auch die Tatsache, das man damit den thail. Führerschein machen kann, ein Bankkonto eröffnen kann und eine thail. Krankenversicherung abschließen kann. Außerdem gibt es einen Studenten Ausweis, der wiederum für alle möglichen Preisnachlässe gut ist, da man offiziell als "Thai" gilt, so zum Beispiel bei den Entritten in Nationalparks (400 Baht für Touristen, 40,- Baht für Thais) oder nachgewiesene Residenzler mit thail. Ausweis oder Führerschein.

Die Schule ist beim Ausfüllen der Anträge und bei der Beantragung des Visums behilflich. Voraussetzung ist auch, das man tatsächlich an den Kursen teilnimmt, die an jeweils 2 Tagen pro Woche für jeweils zwei Stunden dauern. Eine angenehme Nebenwirkung dieses Visums ist, das man dabei gleichzeitig ein bißchen Thai lernt und sich besser in dem Land verständigen kann.

Bei folgenden Sprachschulen kann man sich anmelden, es gibt aber sicherlich noch mehr:

Bitte senden Sie mir keine Emails mit weiteren Fragen zu diesem Visum oder den Schulen, kontaktieren Sie stattdessen bitte die Schulen direkt.