Leben in Thailand | Visum Thailand | Lebenshaltungskosten

Leben in Thailand

Landtitel in Thailand


Über die Möglichkeiten, sowie die Vor und Nachteile als Ausländer in Thailand Land zu kaufen oder zu mieten habe ich schon auf den anderen Seiten hier berichtet.
Diese Seite soll einen Überblick geben, über die verschiedenen Landtitel oder besser Landpapiere die es in Thailand gibt und die verschiedenen Landmaße, mit denen die Größe eines Grundstücks angegeben wird.

Hier eine kleine Liste für die Landabmessungen::

1 Rai = 1600 m²
1 Ngan = 400 m²
1 Tarang Wah = 4 m²

1 Rai = 4 Ngan = 400 Tarang Wah

Die Grundstücksgrößen werden in Thailand fast immer in Rai angegeben. Das ist besonders wichtig, wenn man irgendwo ein Schild sieht, auf dem man nur die Zahlen lesen kann.

Nun zu den verschiedenen Landtiteln die es in Thailand gibt, mit dem wichtigsten zu erst:

  1. Der wichtigste und wertvollste Landtitel ist das Chanot. Nur mit einem Chanot sind die Grundstücksgrenzen genau (per GPS) ausgemessen und damit die Grundstücksgröße und Grenzsteine exakt festgelegt. Ausländer sollten nur Land kaufen oder mieten das diesen Titel hat. Bei allen anderen Landtiteln ist der Ärger mit den Nachbarn vorprogrammiert. Da wird plötzlich behauptet, das des Nachbarn Land an einer ganz anderen Kokospalme anfängt als vorher festgelegt usw. Um es genau zu sagen: Wenn man das Land mit einem niederen Titel erst mal gekauft & bezahlt hat, kommen die Nachbarn, einer nach dem anderen und schneiden einem scheibchenweise das Land wieder ab.
    Aber: Auch ein Chanot kann mit Krediten oder Mietverträgen belastet sein, deshalb unbedingt vor einem Kauf oder Miete beim zuständigen "Landamt" überprüfen lassen, am besten durch einen Anwalt.
  2. Der zweithöchste Titel ist das Nor Sor Sam(3) Gor! Auch dies ist noch ein gesetzlicher Landtitel, wobei die Grundstücksgrenzen und Grenzpunkte durch eine Luftaufnahme festgelegt werden. Das Land kann in kleinere Parzellen aufgeteilt werden und gesetzliche Handlungen müssen nicht öffentlich ausgeschrieben werden.
  3. Das Nor Sor Sam(3) ist ein Landpapier, das eine bestimmte Person als Besitzer bestätigt und ihn berechtigt das Land zu nutzen. Es ist keine Besitzurkunde. Bei diesem Landtitel sind die Grenzen und Grenzpunkte nicht 100 prozentig in Karten festgelegt, was immer zu Probemen bei der Erfassung der eigentlichen Landfläche führt.
  4. Alle weiteren, niederen Landpapiere, wie das Sor Por Gor 4, Por Bor Tor 6 oder Sor Kor 1 , sind lediglich Bestätigungsurkunden das ein Stück Land existiert und das der Inhaber der Urkunde aufgrund einer jahrelangen Nutzung oder Vererbung "vielleicht" ein Recht auf dieses Land hat oder, wie beim Por Bor Tor 6, dafür schon Steuern bezahlt.

Die Regierung unter Taksin hatte versucht, die Thais dazu zu bringen alle ihre Ländereien in Chanots umzuschreiben, damit es irgendwann einmal nur noch dieses eine Landpapier gibt.