Leben in Thailand | Visum Thailand | Lebenshaltungskosten

Leben in Thailand

Internet und DSL in Thailand


Es häufen sich im Moment die Anfragen nach DSL Anschlüssen, USB Surf Sticks und nach der Verfügbarkeit von schnellem DSL in Thailand.

Die Abdeckung mit schnellen DSL Leitungen in Thailand ist im großen und Ganzen gut. Das gilt zumindest für alle großen Touristenzentren, wie Phuket, Pattaya, Koh Samui oder Krabi und alle größeren Städte. Wer irgendwo in der tiefsten Provinz wohnt, muß vor Ort sehen, was die Telefonanbieter oder ISPs zur Verfügung stellen.

Bei den Festanschlüssen über Kabel, werden mittlerweile 50 und mehr Mbit/sek angeboten.

Das Netz ist in Thailand nicht immer zu 100% stabil, was die hohen Geschwindigkeiten anbelangt. Insbesondere bei starkem Regen kann es schon mal kurzzeitig aussetzen.

Wer länger in Thailand bleiben möchte und ein Haus oder eine Wohnung bezieht, möchte natürlich einen schnellen Festanschluß haben. Mittlerweile ist ein Internetanschluß per Kabel nicht mehr von einem Telefonanschluß abhängig.

Ein Anschluß von 50 Mbit/sek per Glasfaserkabel ist inzwischen der untere Standart bei allen Anbietern:

TOT | 3BB | True

Die Kosten für einen 30/5 Mbit/s VDSL Breitband Anschluss, belaufen sich zum Beispiel bei 3BB zur Zeit (April 2017) auf 590 Baht im Monat. Für das gleiche Geld bekommt man jedoch auch einen Glasfaser (Fiber) Anschluß mit 50/10 Mbit bei der gleichen Firma. Es muß nur ein anderes Kabel (Glasfaser) gezogen werden.

Noch schnellere Anschlüsse gibt es mit 100/30 Mbit/s für 900 Baht oder 200/50 Mbit/s für 1200 Baht im Monat. Alle Preise bei 3BB zzgl. MwSt. (siehe Bild).

DSL Angebote von 3BB in Thailand
Angebote für schnelles Internet per Glasfaserkabel bei 3BB in Thailand 2017

Die beiden anderen Anbieter TOT und True haben ähnliche Angebote zu ähnlichen Preisen.

Für den Internetanschluß wird immer eigens eine Leitung von der nächstgelegenen Hauptstraße gezogen. Bis zu 300 Meter sind dabei inklusive. Die dazugehörigen Anschlußkosten entfallen meistens wegen irgendwelcher Promotion Aktionen.

Um einen Anschluß, etwa bei 3BB zu bekommen, meldet man sich zunächst in einem der Verkaufsbüros an. Mit etwas Glück hat man schon am nächsten Tag seinen Internetanschluß am Haus.

Als Ausländer muß man bei 3BB leider das 1. Jahr im voraus bezahlen (590 Baht x 12 + MwSt). Ab einem Jahr geht es dann mit monatlichen Zahlungen weiter. Bei längerer Abwesenheit, über mehrere Monate, sollte man die Monate im Voraus bezahlen, damit der Anschluß nicht abgeklemmt wird.

Neuerdings kann man aber wohl auch den Internetzugang für bis zu 3 Monate unterbrechen, das werde ich jetzt, im Sommer 2017, ausprobieren.

Mobiles Internet in Thailand

Wer nur für ein paar Wochen oder Monate nach Thailand geht, braucht natürlich keinen Festnetzanschluß. Für die kurze Zeit tut es auch das mobile Internet, denn auch das ist in Thailand preiswert und gut. Alles was man dafür braucht ist eine thailändische SIM Karte, etwa von AIS oder True.

Oft werden die Touristen bereits am Flughafen, kurz nach der Ankunft, mit den SIM Karten beglückt. Diese kosten nur ein paar Baht und es gibt Tarife mit 4G/LTE Geschwindigkeit für 1 Tag, 3, 5, 7, 15 oder 30 Tage. Auch Volumentarife, mit 1 bis 5 GB stehen zur Verfügung. Das alles mit Höchstgeschwindigkeit (LTE).

Die Preise für die Pakete sind überschaubar und nicht mit den Wucherpreisen in Deutschland zu vergleichen. So gibt es bei AIS derzeit 5 GB für 5 Tage für 125 Baht (ca. 3 Euro). Das wären im Monat 30 GB für 750 Baht (ca. 20 Euro) wenn man das Angebot einfach alle 5 Tage erneut bucht. Aber es gibt natürlich auch Angebote für den ganzen Monat.