Leben in Thailand | Visum Thailand | Lebenshaltungskosten

Leben in Thailand

Thailand oder Philippinen, wo lebt es sich besser?


Da viele Leute immer fragen, ob es sich nun in Thailand oder auf den Philippinen besser lebt, hier einige Gedanken zu dem Thema. Insbesondere seit Sommer 2014, wo Thailand die ständigen Aus- und wieder Einreisen zum Zwecke der Visumsverlängerung quasi abgeschafft hat, denken viele Expats in Thailand darüber nach, auf die Philippinen umzusiedeln, da man sich dort die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis ganz einfach erkaufen kann.

Wenn man mit dem Auto oder Motorrad über Land fährt, ähneln sich beide Länder ziemlich: Die gleichen Häuser, Klima, Vegetation, Landschaft und sogar die Einheimischen können sich vom Aussehen her, kaum selber auseinander halten. Trotzdem haben beide Länder natürlich ihre Vor- und Nachteile.

Um es gleich auf den Punkt zu bringen: In Thailand lebt man als Ausländer grundsätzlich komfortabler, als auf den Philippinen. Das liegt hauptsächlich an der gut ausgebauten Infrastruktur und den Transportmöglichkeiten in Thailand. Auch gibt es in Thailand wesentlich mehr kleine Häuser und Apartments mit europäischem Standard zum mieten, als auf den Philippinen. Die Nachteile für Thailand liegen insbesondere in den komplizierten Visaregeln & Einreisebestimmungen, besonders nach den letzten Änderungen im Sommer 2014.

Die Philippinen
Blauer Himmel, blaues Wasser, Haus am Strand... Das geht noch - auf den Philippinen

Doch auch die Philippinen haben einige Vorteile gegenüber Thailand. Da wäre zum einen die bereits angesprochene Möglichkeit, alle zwei Monate eine Visumsverlängerung bei der Immigration durchzuführen und zwar ohne das Land verlassen zu müssen. Wer gar mit einer Filipina verheiratet ist und mit ihr zusammen einreist, bekommt auf Anfrage gleich bei der Einreise einen Jahresstempel in den Pass gedrückt und das völlig kostenfrei. Auch eine Daueraufenthaltserlaubnis ist möglich und die Konditionen sind dort wesentlich einfacher zu erfüllen, als in Thailand.

Ein weiterer Vorteil für die Philippinen ist die Sprache! Während man sich mit den Thais nur sehr rudimentär auf Englisch verständigen kann, ist es auf den Philippinen so, das fast alle Filipinos relativ gutes Englisch sprechen.
Die Nachteile auf den Philippinen liegen nach meinen Erfahrungen in den verschmutzten Städten und dem ausgemergelten Transprortsystem. Die Filipinos haben es eben nicht so mit Pflege und Wartung. Auch sind Flüge auf die Philippinen in der Regel etwas teurer und dauern länger, als Flüge nach Thailand.

Wetter und Klima sind in beiden Ländern ebenfalls sehr ähnlich. Leider haben die Philippinen hauptsächlich in den Sommermonaten immer wieder mit Taifunen und anderen Naturkatastrophen zu kämpfen, von denen Thailand größtenteils (aber nicht gänzlich) verschont bleibt.

Fazit: Letztendlich bleibt es jedem selbst über lassen, welches der beiden Länder man sich für einen längerfristigen Aufenthalt aussucht. Man muß die Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen und sich für sich das Beste heruassuchen. Wer in seiner Entscheidung noch offen ist. sollte vielleicht beide Länder erst einmal probeweise bereisen, bevor man eine entgültige Entscheidung fällt.

Viele weitere Informationen zum Leben auf den Philippinen gibt es auf einer extra Webseite: Auswandern Philippinen.