Leben in Thailand | Visum Thailand | Lebenshaltungskosten

Leben in Thailand

Visa on Arrival in Thailand


Visa on Arrival
Bei der Einreise nach Thailand extra fotografiert: Das Schild zum Visa on Arrival in Thailand (März 2014)

In vielen Thailand Foren und anderen Webseiten zum Thema Thailand Visum, wird immer wieder fälschlicherweise, ein Visa on Arrival erwähnt. Gemeint ist dabei fast immer der 30 Tage Stempel, den Touristen aus Deutschland und 42 anderen Ländern bei der Einreise nach Thailand ohne Visum erhalten.

Die Bezeichnung Visa on Arrival, also Visum bei Ankunft, für diesen 30 Tage Stempel, ist aber falsch. Der 30 Tage Stempel ist nämlich gar kein Visum sondern vielmehr eine Visa Exemption Rule, also eine Visa Ausnahme oder Befreiungs Regel, die für eben diese 42 Länder, darunter auch Deutschland, gilt.

Ein echtes Visa on Arrival ist etwas ganz anderes. Es ist eigentlich ein Touristen Visum, das auch bei der Einreise ausgestellt wird aber nur für Bürger solcher Staaten, die entweder keine thailändische Vertretung (Botschaft oder Konsulat) haben oder eine besondere Abmachung mit Thailand getroffen haben.

Zur Zeit gilt diese Visa on Arrival Regelung für die folgenden 20 Länder: Andorra, Äthiopien, Bulgarien, Bhutan, China, Estland, Indien, Kasachstan, Litauen, Lettland, Malediven, Malta, Mauritius, Rumänien, San Marino, Saudi Arabien, Taiwan, Ukraine, Uzbekistan und Zypern.

Für die Bürger dieser Länder gibt es bei der Einreise in Thailand extra einen Schalter, an dem das Visa on Arrival ausgestellt wird. Die Kosten dafür belaufen sich meines Wissens nach auf 1000 Baht.
Aber wie gesagt: Für Deutsche, Österreicher und Schweizer ist dieses Visum nicht relevant, wir erhalten bei der Einreise nach Thailand automatisch 30 Tage Aufenthaltserlaubnis ohne Visum und die kann man neuerdings auch einmalig um 30 Tage bei der Immigration für 1900 Baht verlängern lassen.