Leben in Thailand | Visum Thailand | Lebenshaltungskosten

Leben in Thailand

Lebenshaltungskosten in Thailand


Immer wieder erreichen mich Emails, in denen mich die Leute fragen wieviel Geld man denn so pro Monat in Thailand braucht. Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Thailand oder kann ich ich mit xxx,- Euro im Monat überleben?

Thailand selbst geht seit ein paar Jahren davon aus, daß ein Ausländer mindestens so um die 65000,- Baht (ca. 1500,- Euro) im Monat benötigt um zu überleben, denn nur Leute, die einen solchen Betrag als monatl. Einkommen nachweisen können oder einen äquivalenten Betrag (800000,- Baht) auf einem thail. Konto haben, erhalten daß beliebte Jahresvisum.

Wer das nicht hat, muß sich, abgesehen davon, das er eh schon weniger hat, auch noch mit den ständigen Ausreisen (Grenzgängen) alle 90 Tage oder so rumschlagen.

Trotzdem geht es natürlich. Es gibt sogar jede Menge Leute, die sich mit wesentlich weniger Geld im Monat mehr oder weniger gut durchschlagen. Ich möchte daher hier mal eine Art Faustregel aufstellen, mit wie viel Geld man in Thailand so über die Runden kommt:

  • Mit ca. 600 - 800 Euro/Monat kann man einigermaßen über die Runden kommen, wenn man insbesondere eine günstige Wohnung für ca. 100- bis 150,- Euro/Monat findet und abends im Nachtleben nicht über die Stränge schlägt.
  • Mit ca. 1000,- bis 1200,- Euro kann man dagegen schon ein bißchen auf den Putz hauen. Im Prinzip lebt man damit schon fast wie ein König, im Land des Lächelns.
  • Es gibt natürlich auch Lebenskünstler, die mit Beträgen unter 600,- Euro im Monat überleben aber ich behaupte mal das dürfte nur abseits der Touristenzentren in der tiefsten Provinz möglich sein, wo man einfache Wohnunits schon für 1500,- Baht oder weniger mieten kann.
  • Grundsätzlich sollte man auch nicht völlig mittellos sein wenn man nach Thailand kommt, denn gerade die billigen Unterkünfte sind immer unmöbliert und es sollte wenigstens für das Nötigste (Bett, Kühlschrank , Kochstelle, Geschirr, TV, Stereo, Telefon etc.) reichen, auch wenn diese Sachen nicht so teuer sind.

Man darf auch nicht vergessen, immer das Geld für die erforderlichen Ausreisen, neue Visas und auf jeden Fall das Heimflugticket zur Verfügung zu haben.

Typische monatl. Kosten in Thailand betragen ca.: (Tauschrate: 1,- € = 37,- Baht)

Letztes Update: März 2015

Miete ab:
125 bis 325,- €
4500 bis 12000,- Baht
Essen, 2 Personen, eigene Küche ca.
160,- €
6000,- Baht
Strom ohne Aircon
27,-€
1000,- Baht
Strom mit Aircon
43,- €
1600,- Baht
Wasser: (mit Waschmaschine teurer)
6,- €
200,- Baht
Müll: (ist in einigen Regionen frei)
1,50,- €
50,- Baht
Telefon Grundgebühr
3,- €
100,- Baht
Internet (ADSL, 3BB 20 Mbit/s) ab
16,- €
590,- Baht
Kabel TV oder Sateliten TV
14,- oder 43,- €
500,- oder 1600,- Baht
Summe billigst ca.:
350,- €
12.840,- Baht
Summe deluxe ca:
595,- €
22.000,- Baht

Dazu kommen noch weitere diverse Kosten, etwa für eine Auslands - Krankenversicherung, die gibt es befristet für bis zu 1 oder bis zu 5 Jahre, zum Beispiel bei der Hanse Merkur ab ca. 59,- Euro/Monat (für den 5-Jahrestarif).


Auch an dieser Stelle nochmal der Hinweis auf das kostenlose Online Girokonto bei der DKB mit VISA Karte, mit der Sie weltweit (also auch in Thailand) an fast allen Geldautomaten, völlig kostenlos und gebührenfrei* Bargeld abheben können und so Ihr Geld auf einem sicheren Konto in Deutschland lassen können. Dieses Konto sollte jeder haben!

Abhebegebühren in Thailand:

*Thailand erhebt seit einigen Jahren zusätzliche Gebühren von derzeit 220 Baht pro Abhebevorgang auf ausländische Geld- und Kreditkarten. Bisher hat die DKB diese zusätzlichen Gebühren auf Anfrage erstattet, wird dies aber zukünftig (ab 01.06.2016) nicht mehr tun. Dafür kann man jetzt mit der VISA Karte in Thailand bezahlen und bekommt den sonst üblichen Auslandszuschlag erstattet.